Das PPP-INSTITUT

 

Das PPP-INSTITUT e. V. wurde am 31.08.2004 in Berlin gegründet. Die Gründungsmitglieder kommen aus unterschiedlichen Fachbereichen, darunter:

  • öffentliche Institutionen (Politik, Kommunalwirtschaft)
  • Forschung, Hochschulen und Universitäten
  • private Wirtschaft (Banken, Versicherung, Leasinggesellschaften, Bauindustrie)
  • freie, beratende Berufe (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Architekten, Ingenieure).

Neben der Sichtung, Analyse und Aufbereitung der verfügbaren Erkenntnisse und Daten werden Beratungsschwerpunkte für öffentliche Institutionen herausgearbeitet. Diese liegen vor allem bei Finanzierungsfragen, der Ausarbeitung von Finanzierungsmodellen für PPP-Projekte der unterschiedlichsten Art und in der umfassenden detaillierten Informationsverarbeitung und Weitergabe.

 

Ziel der Institutsgründung ist:

  • der interdisziplinäre Zusammenschluss von Mitgliedern und Institutionen, welche sich intensiv mit dem Thema PPP und Projektrealisierungen beschäftigen,
  • die Schaffung eines umfassenden PPP-Netzwerkes,
  • die Erzeugung von Transparenz durch Informationsaufbereitung und Etablierung einer Netzwerkplattform,
  • die Strukturierung, Weiterentwicklung und gezielte Förderung des PPP-Modells zur Finanzierung und Tätigung öffentlicher Investitionen,
  • die Erarbeitung einer sachlich-signifikanten PPP-Argumentation mit höherer Akzeptanz besonders bei kleinen und mittleren Kommunen,
  • die kompetente Beratungsleistung für die Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben.

 

Rechtsanwalt Volko Depner ist seit 2007 Geschäftsführer des PPP Institutes.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ppp-institut.eu.